• Lorem ipsum

Safran wird in vielen Ländern der Welt zum Kochen verwendet und ist in vielen Fällen Teil der Esskultur in verschiedenen Regionen. Nachfolgend geben wir Ihnen einige Beispiele für die Verwendung von Safran in verschiedenen Ländern.

Im Iran wird Safran in fast jedem iranischen Gericht verwendet. Chelow Kabab gilt als Nationalgericht des Iran und besteht aus gedünstetem Safranreis und einer von vielen Sorten iranischen Kebabs. Sholezard ist ein traditionelles iranisches Milchreis-Dessert mit Safran. Es wird traditionell zu Festen wie dem Ramazan serviert.

In Indien ist Safran eine wichtige Zutat in vielen Reis-, Süßigkeiten- und Eiscreme-Rezepten. Safran wird auch in der indischen Moghul-Küche verwendet, zum Beispiel für die Zubereitung von Shahi Raan, königlicher Lammkeule mit Safran-Rosinen-Sauce.

Im Nahen Osten wird Safran zusammen mit Kardamom verwendet, um arabischen Kaffee zu würzen.

In Norditalien ist Safran unverzichtbar für die Zubereitung des berühmten Risottos.

In den skandinavischen Ländern wird das Fest der Schutzpatronin Santa Lucia am 13. Dezember gefeiert und für diesen Tag werden spezielle Lucia-Safranbrötchen namens Lussekatter (Lucys Kätzchen) gebacken.

Safran ist in Spanien und Portugal weit verbreitet und seine goldgelbe Farbe findet sich in Fisch- und Meeresfrüchtebrühen wieder. Safran wird immer wieder im spanischen Nationalgericht Paella verwendet. Die Basis der Paella besteht aus Reis, Safran und Olivenöl, ergänzt durch verschiedene Zutaten wie Hähnchen, Chorizo, Muscheln, Langusten und Erbsen.

Die Pennsylvania Dutch, deutsche Einwanderer, die sich im 18. und 19. Jahrhundert im östlichen Pennsylvania niederließen, verwenden immer noch Safran, um ihr klassisches Amish-Gericht zu färben und zu würzen: Chicken Pot Pie. Es ist ein gemütlicher und köstlicher Eintopf aus Hühnchen, Gemüse, Hühnerbrühe und zähen hausgemachten Nudeln.

Wie bereitet man Safran zum Kochen zu?

Um das Aroma und den Geschmack des Safrans optimal zu nutzen, sollten die Safranfäden in kaltem Wasser, Brühe oder sogar Alkohol eingeweicht werden, bevor sie zu einem Gericht hinzugefügt werden. Das Vorweichen stellt auch sicher, dass der Safran seine schöne tiefgelbe Farbe an die Flüssigkeit abgibt, wodurch es einfacher wird, die Farbe und den Geschmack im Gericht zu verteilen. Es wird oft gesagt, dass Sie Safran in heißer Flüssigkeit einweichen sollten, aber es ist besser, kalte Flüssigkeit zu verwenden, da der Safran dann seine medizinischen Eigenschaften behält und auch viel mehr Geschmack und Farbe abgibt.

Bevorzugte Methode

Für jeden Teelöffel Safranfäden 3 Esslöffel Flüssigkeit hinzufügen. Verwenden Sie einen Löffel, um sicherzustellen, dass der Safran gut eingeweicht wird (nicht die Fäden zerquetschen). Den Safran mindestens zwei Stunden einweichen. Die Mischung kann bis zu 12 Stunden eingeweicht werden, aber zwei Stunden reichen aus, um den gewünschten Effekt zu erzielen. Die Fäden dehnen sich auf etwa das Eineinhalbfache ihrer Trockengröße aus und können zusammen mit der Flüssigkeit in das Gericht gegeben werden.

Schnelle Methode

Geben Sie einen Teelöffel Safran in einen Keramikmörser und fügen Sie etwas Zucker hinzu, um das Mahlen zu erleichtern. Safran und Zucker zu einem einheitlichen Pulver mahlen. Fügen Sie dann 5 Teelöffel Flüssigkeit für jeden Teelöffel Safran hinzu und lassen Sie die Mischung 20 Minuten einweichen, bevor Sie es in das Gericht mischen.

Kochen mit Safran

Die Regel ist, dass ein bisschen Safran für ein Gericht ausreicht. Denken Sie bei der Bestimmung der Safranmenge zum Kochen daran, dass der Safrangeschmack am zweiten Tag stärker ist. Im Allgemeinen reicht eine Prise Safran, etwa 0,3 bis 0,4 Gramm, beispielsweise für Suppen und Eintöpfe für 4 bis 6 Personen.

Safran empfiehlt sich besonders bei der Zubereitung von Fischgerichten wie Bouillabaisse und Paella. Oft wird er auch in Risotto und anderen Reisgerichten verwendet. Versuchen Sie, etwas zu Ihrem nächsten Rindfleischeintopf oder hausgemachten Saucen hinzuzufügen. Um eine köstliche Marinade für Fisch herzustellen, fügen Sie Safranfäden, Knoblauch und Thymian zu Essig hinzu. Safran wird auch zum Backen von Brot und Kuchen verwendet. Verwenden Sie Ihre Fantasie und seien Sie kreativ, wenn Sie Safran in der Küche verwenden, und lassen Sie sich von seinen vielen Verwendungsmöglichkeiten überraschen.