Was ist der Unterschied zwischen biologisch und nicht biologisch angebauten Knollen?

  • Der Unterschied zwischen biologisch und nicht biologisch angebauten Knollen ist, dass biologische Knollen vollständig biologisch angebaut werden, ohne Verwendung von chemischem Pflanzenschutzprodukten.
    Diese Knollen werden mit einem europäischen, biologischen Zertifikat ausgeliefert. Klicken Sie hier um unsere biologischen Zertifikate anzuzeigen.
    Die nicht biologischen Knollen werden in einer nachhaltigen Art und Weise mit einem Minimum an chemischem Pflanzenschutzprodukten angebaut.

Was ist der Unterschied zwischen den unterschiedlichen Knollengrößen?

  • Der Unterschied der verschiedenen Knollengrößen ist, dass die größeren Knollen besser blühen und mehr Blumen im ersten Jahr nach der Pflanzung abgeben werden. Größere Knollen entwickeln sich auch besser und vermehren sich schneller als kleine Knollen.
    Knollen der Größe 7/8 werden mit ungefähr 30% blühen (30 Blüten auf 100 Knollen), Knollen der Größe 8/9 ungefähr 80%, Knollen der Größe 9/10 ungefähr 150%, 10/11 200% und Knollen mit einer Größe von 11/+ werden mit 300% im ersten Jahr blühen.
    Der Anteil der Knollen, die blühen werden, wird sich in den nachfolgenden Jahren, aufgrund der Vervielfältigung der Knollen und des Wachstums erhöhen.

Was bedeutet „nachhaltiger“ Anbau?

  • Die Tatsache, dass wir unsere Knollen in einer nachhaltigen Art und Weise anbauen, bedeutet, dass wir während dem Anbau der Safranknollen die Verwendung von chemischen Pflanzenschutzmitteln minimieren.
    Dies führte dazu, dass wir die Verwendung von chemischen Bodendesinfektionen eingestellt haben. Wir verwenden also keine Pestizide auf unseren Feldern, welche so genannte Neonicotinoide sowie das Herbizid „Roundup“ beinhalten.
    Wir versuchen des Weiteren die Bodenqualität aufrecht zu erhalten, sowie Organismen im Boden zu kultivieren, indem wir qualitativ hochwertigen Kompost und andere Bodenverbesserungsmittel verwenden.

Was sind Neonicotinoide?

  • Neonicotinoide sind gewisse Substanzen, welche in Verbindung zu Nikotin stehen und die in einer Reihe von Pestiziden und Bioziden verwendet werden. Die Verwendung dieser Mittel wurde von einigen Forschern weltweit mit einer erhöhten Bienensterblichkeit in Verbindung gebracht.

Warum ist es besser Roundup nicht zu verwenden?

  • Unabhängige, wissenschaftliche Untersuchungen haben gezeigt, dass das Herbizid Roundup (und besonders der Wirkstoff Glyphosat dieses Produktes) eine Rolle bei der Entwicklung von Krebs und möglicherweise auch Hormonstörungen spielt. Ebenso ist dieses Herbizid extrem schlecht für den Boden, in dem die Knollen wachsen, da die biologische Substanz des Bodens dadurch stark gestört wird.

Warum sind die Safranknollen in ihrem Webshop weitaus günstiger als in vielen anderen?

  • Die von uns verkauften Crocus Sativus Knollen werden selbst von uns angebaut. Deshalb kaufen Sie direkt vom Hersteller und von keinem Zwischenhändler. Da wir die Krokusknollen im großen Umfang anbauen, können wir sie weitaus günstiger anbieten als viele andere Anbieter.

Warum können Sie Safranknollen nicht vor dem 25. Juli liefern?

  • Unsere Safranknollen werden jedes Jahr Ende Juni / Anfang Juli dem Boden entnommen.
    Sobald Sie ausgegraben sind, waschen und trocknen wir sie und geben ihnen die benötigte Temperaturbehandlung. Nach dieser Behandlung werden die Knollen zu verschiedenen Größen klassifiziert und für unseren Verkauf vorbereitet.
    Dieser Prozess muss vorsichtig ablaufen, um unseren Kunden die beste Qualität der Crocus Sativus Knollen und des Safrans zu garantieren.

Wann ist die beste Zeit ihre Knollen zu pflanzen?

  • Die beste Zeit um ihre Knollen einzupflanzen ist Mitte August.
    Safranknollen, die vor Ende August gepflanzt wurden, werden Ende Oktober blühen.

Wie viele Safranknollen kann ich pro m² pflanzen?

  • Die Anzahl an Knollen, die Sie auf einem Quadratmeter anbauen können, hängt von der Größe der Knolle ab.
    Mit Knollen der Größe 7/8 können Sie ungefähr 60 bis 70 Knollen pro m², Knollen der Größe 8/9, 50 bis 60 Knollen pro m² und mit Knollen der Größe 9/10, 40 bis 50 Knollen pro m² pflanzen.

Was bedeutet die Größe ihrer Knollen?

  • Die Größe der Knollen ist in Zentimeter des Umfanges der Knollen angegeben. Zum Beispiel haben Knollen der Größe 9/10 einen Umfang zwischen 9 und 10 Zentimetern.
    Der Durchmesser ihrer Knollen kann einfach berechnet werden, indem Sie den Umfang der Knollen durch Pi (Pi ≈ 3,14) teilen.
    Die Knollen mit Größe 9/10 haben somit einen Durchmesser zwischen 9/3,14 ≈ 2,86 und 10/3,14 ≈ 3,18 Zentimetern.

Wie hoch ist der Preis für 1kg Safran?

  • Es ist sehr schwer einen festen Preis für Safran zu bestimmen, da es vor allem auf Angebot und Nachfrage, Qualität und Herkunft des Safrans ankommt.
    Es wird oft angegeben, dass 1kg Safran ungefähr 30.000 € kostet. Dieser Preis kommt aber nur bei Safran zustande, der in kleinen Mengen angeboten wird. Zum Beispiel können Sie Safran in Supermärkten für 1,25 € (0,05g) erhalten. Dies macht dann 25.000 € für 1 kg.
    Es sollte noch angemerkt werden, dass die Qualität des Safrans, welches Sie im Supermarkt erwerben können, schlechter ist als in Fachgeschäften.

Ist es rentabel Safran anzubauen?

  • Es ist sicherlich rentabel Safran selbst anzubauen, da eine mehrjährige Ernte möglich ist. Die Knollen, die Sie von uns erwerben, vermehren sich selbstständig von Jahr zu Jahr im Boden. Deshalb können Sie ihren eigenen Safran bis zu 4-5 Jahren hintereinander ernten, wobei die Ernte sich jährlich mit der Knollenvermehrung erhöht. Nach diesem Zeitraum können Sie die vermehrten Knollen ausgraben und sie an einer anderen Stelle neu einpflanzen.
    Somit benötigen Sie nur einen einmaligen Kauf von Knollen, um eine mehrjährige Ernte zu erhalten.